Das Kloster liegt hinter der Kirche von Barber, dem nach Willemstad größten Ort der Insel mit mehreren Supermärkten (vom Fahrrad bis zum gegrillten Hähnchen!), Polizei, Ärzte, Notfallambulanz (100m vom Kloster entfernt), Tankstelle, Feuerwehr, Imbissen, Banken… alles da, was man braucht. 

Die Busverbindungen auf Curacao sind häufig und preiswert, allerdings ohne festen Fahrplan. 

 

Sonntags vormittags ist in Barber (Fress)Markt. Sehr bunt und beliebt. Und lecker! 

 

An manchen Tagen haben antillianische Kinder Musikunterricht in den Räumen der verlassenen ehemaligen katholischen Schule hinter dem Kloster. Entzückende Lärmstörung ;-)! 

 

Die Messen in der Kirche (vorwiegend Gesang) hört man im Gästebereich angenehm als Hintergrundmusik (und die singen wirklich schön hier, vorrangig Gospels), das trägt sehr zum Charme des Ambientes bei. 

 

Das alte Kloster ist jetzt nahezu 250 Jahre alt und ein wild-romantisches Fleckchen Erde. 

Im Garten gibt es alten Baumbestand und frische Früchte: Guyabi, Tamarinde, Mango, Kalebasse, Kokospalmen, eine Königspalme, Flamboyants, hier tummeln sich die Kolibris. 

 

Das alte ehemalige Klösterchen ist zauberhafter wild-romantischer Ort, einfach zum Wohlfühlen, und die schönsten Strände Curacaos sind mit dem Auto nur 10 – 15 Minuten entfernt.  

 

Nach Willemstad sind es 30 Min. 

 

Hier erlebst Du einen wahrhaft paradiesischen Urlaub mit (falls gewünscht und alleinreisend) ‚Familien-Anschluß’ .

 

 

Paradies

Urlaub auf Curaçao, in einzigartiger Wohnatmosphäre. Strände und Natur so nahe.

Faulenzen, Relaxen, Schlemmen, Schnorcheln, Tauchen, Reiten, Wandern, alles ist hier möglich.

Das! wird Dein schönster Urlaub!

Floating, tiefenentspannt!
Floating, tiefenentspannt!
Sonnenaufgang
Sonnenaufgang
einsamer Sandstrand
einsamer Sandstrand